Grünkohltour 2017

Grünkohl gehört einfach zum Winter dazu – und so haben wir uns auf einen lustigen Weg zum leckeren Essen gemacht und eine wunderbare Grünkohltour veranstaltet.  Denn zu einem Sportverein gehört nicht nur Sport – sondern ganz wichtig auch eine gute Gemeinschaft!

Wettbewerb Teileturnen Schortens

Am letzten Samstag richtete der Turnkreis Friesland wieder den alljährlichen Wettkampf „Teileturnen“ in der Halle des TuS Oestringen aus. Auch die Gerätturngruppe des TuS Sandes war wie jedes Jahr wieder mit dabei und wurde von 15 erfolgreichen Turnerinnen im Alter von 7-17 Jahren vertreten. Bei dem Wettkampf geht es darum, eine mindestens vierteilige Turnkür vorzuführen. Diese besteht aus Teilen am Boden, am Schwebebalken und Reck/Stufenbarren sowie einem Sprung über das Pferd oder den Kasten. Unser Ziel war es natürlich, einen möglichst hohen Punktwert zu erhalten. Geturnt wurde in zwei Durchgängen: Am Vormittag die Jahrgänge von 2007 – 2012 und nachmittags die Jahrgänge von 1999 – 2006. Trainiert wurde ein Jahr lang von den Trainern Sonja Kühn, Peter Bünting und Lisa Bennen mit Hilfe von Sina Schneider, Kira Oelschläger und Rieke Bennen. „Der Wettkampf dient hauptsächlich dazu, einmal zu schauen, auf welchem Leistungsniveau man steht und sich mit anderen im selben Alter zu vergleichen“, so Trainerin Sonja Kühn. Lisa Bennen fügt hinzu „Die Kinder haben immer mit viel Ehrgeiz und Freude trainiert, welches auch mit drei Treppchen-Plätzen in den Reihen unserer Turnerinnen belohnt wurde. Dabei gab es auch einige Überraschungen und Turnerinnen, welche vielleicht gar nicht damit gerechnet haben, haben den ersten Platz erreicht.“ „Sowas ist immer schön zu sehen“, freut sich auch Peter Bünting. Nun wird fleißig und motiviert für das nächste Jahr weiter trainiert.
Neue Turnerinnen sind in der Gruppe immer herzlich willkommen, jedoch sollten diese einmal vorher in der Sportstunde von Sonja Kühn und Peter Bünting, donnerstags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr vorbeischauen, um zu schauen ob das nötige Potential gegeben ist.
Lisa Bennen

Sportabzeichenvergabe 2017

Drei Disziplinen, dreimal motivieren, schwitzen, Leistung zeigen und am Ende zufrieden und ein wenig stolz das Ergebnis sehen. So kann man das Sportabzeichen beschreiben, das Du im TuS machen kannst. Das tolle daran ist, dass man sich damit für unterschiedliche Disziplinen motivieren kann und sich in verschiedenen Übungen ausprobiert, die man sonst nicht machen würde.

Und die Mühe wurde am Mittwoch mit Urkunden, Kuchen und einem geselligen Abend belohnt. Du möchtest nächstes Jahr auch deine Urkunde entgegen nehmen und einen Ansporn haben, für unterschiedliche Disziplinen zu trainieren? Komm doch einfach mal zu unserem Angebot. Hier findest du die Details: Sportabzeichen Kinder und Jugendliche und Sportabzeichen Erwachsene

Siebdrucklehrgang 2017

Die Farbe muss stimmen. Alles stimmt – das Motiv ist wunderbar geworden, es wird einmalig aussehen auf dem eigentlich ganz einfachen, gräulichen T-Shirt. Jeder wird es lieben. Ich werde es lieben! Nur die Farbe muss noch stimmen. Welche ist die richtige? Prüfender Blick in das dunkelrot. Nah dran – aber … Was ist hiermit? Farbtopf öffnen, kritisch hineinsehen … Ah, Magenta, genau richtig, das hab ich gesucht!

Wenn man einmal auf dem Siebdrucklehrgang war kann man diese Gedankengänge gut nachvollziehen. Es gibt nichts wie diesen kurzen Moment, wenn man die Farbe über das Sieb zieht und die Arbeit, die Ideen, das Handwerk des Tages zuvor sich mit einem Rutsch unlösbar mit dem T-Shirt verbinden. Wenn man das fertige Kleidungsstück mit einer leichten Bewegung hervorzieht und zufrieden sieht, dass sich die Mühe gelohnt hat. Das Lächeln auf dem eigenen Gesicht und die Freude derjenigen, die einem bis hierhin geholfen haben.

[ganz viele Bilder gibt es unten]

„Siebdrucklehrgang 2017“ weiterlesen

Ehrungen 2016

Schon 10, 20 oder gar 60 Jahre im Verein aktiv zu sein – das ist schon eine Leistung und zeigt neben großer sportlicher Motivation auch eine besondere Verbundenheit zum Verein und der Gemeinschaft. Diese Mitglieder wurden nun geehrt – bei gemütlichem Beisammensein im Vereinsheim.

Bleibt aktiv, gestaltet den Verein mit – damit wir weiter in guter Gemeinschaft sportlich und aktiv bleiben!

Mehr Bilder findet Ihr in diesem Beitrag.

„Ehrungen 2016“ weiterlesen

Würmchenlager 2016

Nach dem Würmchenlager ist vor dem Würmchenlager. Und so begann das WüLa 2016 eigentlich schon im Sommer 2015. Neue Ideen schmieden, das Team zusammenstellen, Fahrten organisieren und so weiter. Und so waren wir alle schon unendlich gespannt darauf, dass es am 23. Juli dann endlich mit dem Aufbauen begann und wir unsere hübsche Zeltstadt einrichten konnten. Hier fühlt man sich jedes Jahr ganz schnell wieder richtig zu Hause.

„Würmchenlager 2016“ weiterlesen

Würmchenlager 2014

Das Würmchenlager 2014 war wieder voller Action und spaßiger Aktionen. Es hat uns als Betreuern sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Wir hoffen, dass es den Kindern mindestens nochmal so viel Freude bereitet hat.

Ein leichter Wind geht durch das still liegende Zeltlager, die Planen rascheln leicht. Nur ein paar schlaftrunkene Kinder schleichen im trüben Licht noch einmal ins Bad. Die Betreuer haben es doch wieder geschafft die Horde kleiner Würmchen müde zu bekommen. An den Tagen war dafür umso mehr Trubel: Es wurde gespielt, gesungen und geschrien – das Fli Flei Flo hallt noch immer in den Ohren der Betreuer nach. Und was hat man gemeinsam nicht alles gemacht, erlebt und überstanden. Einem kurzen Unwetter auf Baltrum ist man durch die Flucht in eine Strandhalle entkommen, in der gerade noch ein Traktor repariert wurde (Danke nochmal an die Arbeiter, die uns so unkompliziert herein gelassen haben). In Thüle haben wir den niedlichen Pinguinen zugeschaut und sind dann zusammen in rasendem Tempo Bob gefahren. Abends dann gab es die große Modenschau mit den talentiertesten Models des Landes und danach eine Disko, auf die jeder Promi neidisch wäre. Oder wir saßen am Abend an einem knisternden Lagerfeuer und haben zusammen spannende Rätsel gelöst und dabei klebrig-süße Marshmallows in die Flammen gehalten.
Nach so spannend gefüllten Tagen kann man schon mal müde werden. Und deshalb schlafen die Kleinen auch seelenruhig in ihren geschmückten Zelten. Um am nächsten Tag aufzuwachen und gemeinsam noch viel zu erleben, um Betreuer zu ärgern und beim Piraten 1,2 oder 3 die sagenumwobene Schatzkiste zu erobern.

Lisa, Helen, Janina, Svenja, Marc, Torben, Maximilian, Tobias, Sörke und Nico